Spiritualität einfach erklärt

von | 15. Jun 2022

Spiritualität bringt in vielen von uns ganz unterschiedliche Bilder hervor und wir alle haben ein eigenes Verständnis von Spiritualität. Vielleicht denkst du an Menschen in Walla-Kleidern, Schamanen, an Tempel, Räucherstäbchen, Kristalle, Wahrsagen, Kartenlegen oder oder…

Doch Spiritualität hat nichts mit Esoterik oder all dem genannten zu tun und ist nichts, das man lernen oder in irgendeiner Form aktiv praktizieren muss.

Denn, wie Clemens Kuby schon sagt: 

Wir sind zu 99,9 % spirituelle Wesen. – Clemens Kuby

Nur 0,1 % ist unser Körper, also das, was unseren Alltag verkörpert.

Wir sind hier auf der Erde, um das Menschsein zu üben und damit eine völlig neue Erfahrungen zu machen. Als Mensch machen wir die Erfahrungen der Begrenzung und der Dualität. Im geistigen Raum, aus dem wir als spirituelle Wesen kommen, hingegen, ist vieles unbegrenzt. Es ist wie ein Ort voller Liebe, an dem alles eins ist und an den wir uns hier als Mensch erinnern dürfen.

Spiritualität ist, ein spirituelles Wesen zu sein, das den Alltag zu bewältigen hat. Wir sind auf der Erde, um uns als Seele selbst zu erfahren und auszudrücken. Und hier entsteht auch endlos viel Raum für Heilung und Entfaltung.

Alle Dinge, die wir im Alltag tun, sind gelebte Spiritualität. – Kurt Zyprian Hörmann 

Spiritualität im Alltag

Spiritualität ist keine besondere “Aktivität” oder eine abgegrenzte Sache, die man für einen gewissen Zeitraum praktiziert, sondern Spiritualität ist im Prinzip alles.

Spiritualität ist Alltag und Leben. – Kurt Zyprian Hörmann

Für gelebte Spiritualität im Alltag gilt in erster Linie: 

  • Je bewusster du bist, je mehr du dein Wesen kennst, desto leichter gelingt dir dein Alltag.
  • Du kannst gar nicht, nicht spirituell sein, denn Spiritualität ist unser Wesenskern. 

Doch wie kannst du nun im Alltag ganz konkret mit deiner Spiritualität in Kontakt kommen? Hierfür möchten wir einmal in verschiedene Lebensbereiche und Möglichkeiten der gelebten Spiritualität aufzeigen.

Spiritualität mit dir selbst leben

Wenn wir uns auf unsere spirituelle Reise begehen, dann tauchen wir oft tief in unseren Kern ein. Oft sind es große Lebensfragen oder der Frage nach dem Sinn, die uns zu unserer eigenen Spiritualität führen. Wenn wir tiefer eintauchen, entdecken wir Glaubenssätze, alte Muster und viel Potential für Heilung, wodurch wir letztendlich unserer wahren Größe und Essenz näher kommen.

Spiritualität mit dir selbst kannst du erfahren, indem du

  • ein Bewusstsein für Limitierungen und Glaubenssätze schaffst
  • deine Schöpferkraft erkennst
  • dein eigenes Potential lebst
  • für dich und deine Wünsche losgehst
  • erkennst, dass alles zu deinem höchsten Wohl geschieht
  • jeden Tag achtsamer und liebevoller mit dir selbst bist
  • Frieden mit dir selbst schließt

Spiritualität in zwischenmenschlichen Beziehungen

Die Beziehung zu dir selbst ist die Basis für alle zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Frage, die du dir zunächst stellen darfst lautet daher: Wo kannst du noch menschlicher mit dir sein? Denn je liebevoller und achtsamer du mit dir bist, desto mehr bringst du diese Qualitäten auch in das Miteinander 

Spiritualität in zwischenmenschlichen Beziehungen ist

  • ein wertfreier Umgang miteinander
  • ehrliche und gutgemeinte Kommunikation
  • miteinander präsent sein

Spiritualität in der Partnerschaft

Bei Spiritualität in Bezug auf die Partnerschaft geht es vor allem darum, sich täglich und immer wieder für die Liebe zu entscheiden. Gerade unser Partner treibt uns oft an Grenzen, denn er oder sie ist schließlich immer ein Spiegel für all die Eigenschaften, die auch wir in uns tragen.

Spiritualität in der Partnerschaft ist:

  • immer wieder Liebe zu wählen
  • sich zu öffnen
  • das eigene Ego hintenanzustellen
  • sich selbst und dem Gegenüber zu vergeben
  • aufhören gegeneinander zu kämpfen
  • gemeinsam in die gleiche Richtung zu blicken

Spiritualität im Beruf

Auch im beruflichen Kontext findet Spiritualität ihren Platz und ihre Berechtigung.

Spiritualität im Beruf ist:

  • Vertrauen in dein Bauchgefühl
  • eigene Wertschätzung für deine Arbeit
  • Balance zwischen Aktivität und Pausen

Spiritualität in den Alltag bringen

Wenn du beginnst dich mit dem Thema Spiritualität beschäftigen, ist es hilfreich  Vorurteile gegen Neugierde zu tauschen. Erst so kann sich eine ganz neue Welt für dich auftun.

Mit diesen einfachen Schritten kannst du deinen eigenen spirituellen Weg gehen und dich auf deine spirituelle Reise machen.

3 Schritte zu deiner gelebten Spiritualität

  1. Öffne dich für eine neue Möglichkeit
    Was, wenn es nicht stimmt, dass das Leben hart und ungerecht ist? Was, wenn es nicht wahr ist, dass du nichts in deinem Leben ändern kannst? Erlaube dir, alle limitierenden Gedanken zur Seite zu schieben und deine Schöpferkraft, deine Seele und deine geistige Welt zu entdecken. Erst, wenn du offen bist für diese Erfahrung, kann sich dir eine neue Möglichkeit dein Leben zu leben zeigen.
  2. Erlaube dir deine innere Welt wahrzunehmen
    Nimm wahr, dass es mehr gibt, als  die äußere Welt und komme in Kontakt mit deiner inneren Welt. Tauche ein in diese geistige Welt in dir aus all deinen Erfahrungen, Glaubenssätzen, Gefühlen, Ängsten, … und beobachte mehr und mehr all die Emotionen, Zeichen, Stimme in dir.
  3. Erkenne, dass du immer wählen kannst
    Zuletzt geht es noch darum, deine eigene Schöpferkraft zu erkennen und für dich zu nutzen. Geh raus aus der Opferrolle und entscheide bewusst das Leben zu kreieren, dass du dir wünscht. Hierfür darfst du dir zuallererst die Erlaubnis zu geben, zu heilen, dich zu erinnern und deine wahre Größe zu leben und zurückzukehren  zur Liebe.

Möglichkeiten Spiritualität zu leben

Bei einem spirituellen Leben geht es vor allem darum, eine anderes Bewusstsein über dich in dein Leben zu bringen. Das kannst du beispielsweise mit folgenden Techniken tun:

  • Meditation
  • Erdung
  • Journaling
  • Reflexion
  • Heilungs-Methoden
  • spirituelle Bücher lesen
  • präsent sein
  • Bewertung rausnehmen

Mini-Übung für Spiritualität im Alltag

Mit dieser kleinen Übung kannst du Spiritualität in deinen Alltag einladen.

Setze dich täglich 3 Minuten in Stille hin und sei ganz aufmerksam mit deinem Atem und voll und ganz bei dir selbst.

Du kannst in dieser Zeit über Spiritualität meditieren oder reflektieren oder einfach nur die Verbundenheit mit deinem Atem wahrnehmen.

Was ist ein spirituelles Leben?

Ein spirituelles Leben ist frei von Härte und vielmehr weich und sanft.

Alles beginnt mit der Liebe zu dir selbst. Umso mehr Liebe du dir selber schenkst, desto mehr kannst du nach draußen geben.

Jeden Tag fragen, wie kann ich mich heute ein bisschen mehr lieben? Wo kann ich liebevoller mit mir sein? 

Was ist ein spiritueller Mensch?

Spirituelle Menschen gehen in Co-Kreation mit dem Universum. Sie sind sich ihrer Schöpferkraft bewusst und Leben im Einklang mit ihrem Werten und ihrem eigenen authentischen Weg. 

Spirituelle Menschen schwingen meist auf einer höheren Frequenz von Freude und Liebe und tragen ihr Strahlen in die Welt.

Eigenschaften eines spirituellen Menschen

Spirituelle Menschen:

  • spüren, dass es mehr im Leben zu erfahren gibt
  • sind gut geerdet und in tiefer Verbundenheit, mit allem was ist
  • haben ein großes Urvertrauen
  • folgen der Liebe anstatt der Angst
  • fühlen sich sicher in ihrem Sein
  • sind sich ihrer Schöpferkraft bewusst
  • hören auf ihre innere Stimme
  • folgen ihrer Intuition
  • erkennen, dass wir alle eins sind
  • finden Leichtigkeit in ihrem Tun

Spiritualität in drei Worten

Zusammenfassend lässt sich Spiritualität mit folgenden drei Worten beschreiben:

  • bewusst: Spiritualität ist wahrnehmen und erwachen.
  • verbunden: Spiritualität ist die Verbindung zu deiner Essenz.
  • schöpferisch: Spiritualität erinnert dich an dein Potential.

Spiritualität ist der Weg zu dir. Der Weg, der dich an deine Schöpferkraft erinnert, an all deine Möglichkeiten in dir, der zu sein, der du bist.

Das Online-Event Frag Kurt Zyprian kann dich auf deinem spirituellen Weg unterstützen, indem du hier einen wertvollen Impuls zu möglichen Blockaden oder nächsten Schritten auf deiner spirituellen Reise bekommst: Hier kostenlos zu Frag Kurt Zyprian anmelden

X
X