Schau genau hin und sprich Deine Wahrheit aus!

Schau genau hin und sprich Deine Wahrheit aus!

Geht es Dir auch so, dass Du beim näheren Betrachten einer eigentlich ganz liebenswerten Person, oder einer liebgewonnen Sache manchmal etwas entdeckst, dass Dir ganz und gar nicht gefällt?

Es gibt viele solcher Beispiele, auch in unserem Alltag. Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde oder Wegbegleiter, die hinter vorgeschobener Weltoffenheit und Liberalität, ihr Kleinbürgertum und ihre Engstirnigkeit verstecken. Sie sprechen von Freiheit und Vielfältigkeit. Im gleichen Atemzug aber grenzen sie aus oder stigmatisieren, nur aus Angst etwas verlieren zu können. Hinter einer Fassade von aufgesetzter Freundlichkeit und dem Angebot zu helfen, finden wir manchmal nur Egoismus oder den Versuch andere zum eigenen Vorteil hin zu manipulieren. All das geschieht oft direkt unter unserer Nase und lässt uns mit einem Gefühl zurück, dass hier etwas nicht stimmig ist.

Was jetzt? Schaust Du weg und tust so, als hättest Du es nicht bemerkt?
Oder wartest Du einfach mal ab, ob dieses ungute Gefühl wieder verschwindet – in der Hoffnung, dass Du Dich geirrt hast?
Denn ganz sicher war es gar nicht so schlimm, wie Du es in diesem Moment empfunden hast.

So oder so ähnlich versuchen wir oft unser Gefühl und unsere Intuition zu kaschieren oder zu ignorieren. Oft fühlen wir uns dann schlechter als zuvor, denn was wir gesehen und gefühlt haben, hat uns verwirrt, verstört oder sogar Angst gemacht. Unsere kleine „heile“ Welt ist ins Wanken geraten.

Was kann ich als Einzelner schon tun? Wie soll ich dagegen „ankämpfen“?
Viele von uns resignieren im Angesicht dessen, denn es erfordert wirklich viel Mut genau hinzusehen und die Dinge die man sieht dann auch beim Namen zu nennen.

Aber in Wahrheit geht es nur um uns und was wir uns selbst wert sind! Zeigen wir uns mit unserer Wahrheit oder verstecken wir uns hinter Ausflüchten? Jeder trifft hier seine ganz eigene Entscheidung.

Für mich persönlich ist Wegschauen keine Alternative mehr. Ich habe mich entschieden wahrhaftig zu sein und mich der Welt in meiner ganzen Wahrheit zu zeigen. Denn das bin ich mir und meinem Gegenüber wert. Seitdem hat sich für mich die Qualität und Tiefe meiner Beziehungen um ein Vielfaches gesteigert.

Vielleicht hast Du ja Lust diesen Weg auszuprobieren oder gehst ihn bereits schon?

Ich freue mich auf Deine Erfahrungen.

Von Herz zu Herz,
Stefan Büttner

 

Stefan Büttner

MFL Coach

Den Spiegel im Anderen erkennen

Den Spiegel im Anderen erkennen

Ist dir schon aufgefallen, dass jede Begegnung mit dir selbst zu tun hat? Egal ob du dich:
– über Mitmenschen ärgerst, die dich übergehen bzw. rücksichtslos behandeln,
– oder du in deinem Gegenüber liebenswerte Züge im Umgang mit Anderen bemerkst,
die Quintessenz ist immer die Gleiche.
Alles was du im Anderen siehst, trägst du anteilhaft selbst in dir.
Das heißt, wenn du dich empörst, dass dich jemand überrumpelt ist das der Hinweis für dich zu schauen, wo in deinem Leben übergehst du dich selbst.
Du gehst in Resonanz.
Je höher die Resonanz/ Dissonanz in dir, desto größer die Herausforderung, diese Anteile in dir zu lösen. Im Umkehrschluss desto wichtiger und heilsamer sie zu lösen.
Genauso ist es auch mit dem Aspekt, wenn du jemandem begegnest in dem du seine „Schönheit“, seine liebenswerte Art siehst. Auch hier kannst du diese Anteile in deinem Gegenüber nur erkennen, weil genau dieser Aspekt in dir berührt wird.
Mit dieser Erkenntnis ist es ganz wundervoll, jede Begegnung für dich zu nutzen. Um bei dem genannten Beispiel zu bleiben, nur du kannst, wenn du übergangen wirst dieses Gefühl in dir heilen.
Indem du dir achtsam mit Vergebung, Dankbarkeit und Liebe selbst begegnest. Du schaust, wo in deinem Leben möchtest du dich selbst mehr zu Wort kommen lassen bzw. dich in den Mittelpunkt deines Lebens stellen.
Du nimmst die Gefühle, die dir im Weg stehen dankbar an. Zudem vergibst du dir für dein bisheriges Handeln. Schließlich lässt du die Erkenntnis mit Liebe in dir heilen. MFL‘er nutzen hierbei die MFL® Herzintegration.
Ebenso ist es mit den positiven Anteilen in dir.
Es geht um eine Bewusstheit in dir, die verstärkt werden darf. Du erlaubst dir, dich für das was du an dir schätzt zu loben, lieben und zu wertschätzen.
Hierbei unterstützt dich die positive MFL® Herzintegration.
Somit ist jede Begegnung, egal wie du sie anfangs empfindest, ein Geschenk für dich. Das Leben hat dir die Situation gebracht, damit du daran „wachsen“ kannst.

Von Herz zu Herz
Tanja

 

Tanja Berouti

MFL Coach

Dankbarkeit

Dankbarkeit

Hand aufs Herz – wann warst Du das letzte Mal wirklich dankbar?
Ich meine nicht diese oberflächliche Dankbarkeit, die ich bei manchen erlebe, die nur im Kopf stattfindet, die ich null fühlen kann.
Was ich meine ist diese tiefe, echte Dankbarkeit, die einen erfüllt, das Herz berührt und einem manchmal sogar die Tränen in die Augen treibt,
weil sie wirklich g e f ü h l t wird!

Ich bin gerade jetzt dankbar!
Weil ich diesen Blogartikel schreiben darf und mir dabei bewusst bin, dass ihn Menschen lesen werden, die genau wie ich dabei
sind, sich zu entwickeln, immer mehr die Liebe zu leben und die Welt zu einem schöneren Ort zu machen! Für diese Menschen bin ich dankbar!
Dankbar bin ich auch, weil ich zu diesem tollen MFL-Team gehöre. Hier ist es so wundervoll einfach sich auf Herzensebene zu begegnen,
und die Selbstentwicklung und Selbstentfaltung jedes einzelnen steht im Vordergrund!
Es gibt noch so viele Gründe, warum ich jetzt gerade so dankbar bin, die will ich hier gar nicht alle aufzählen.

Es geht ja auch um Dich! Warum bist Du dankbar?
Wenn Du Lust hast, dann nimm Dir doch jetzt die Zeit und f ü h l e warum Du jetzt gerade dankbar bist –
und lass Dir Zeit!
Was passiert jetzt?
Fühlst Du die positive Energie, die Dich durchflutet, wie Dein Herz warm wird, sich vielleicht ein Lächeln auf
Deinem Gesicht ausbreitet, oder andere schöne Reaktionen?
Es passiert aber nicht nur bei Dir etwas, auch zu demjenigen oder dem wofür Du dankbar bist fließt diese positive Energie!
Also worauf wartest Du?

Wenn Du jetzt sagst: „Mir geht’s gerade nicht so gut, ich kann gerade keine Dankbarkeit empfinden!“
Bist Du Dir sicher?
Gibt es wirklich nichts, wofür Du dankbar sein kannst?
Genau dann, wenn´s uns mal nicht so gut geht ist es so hilfreich diese gefühlte Dankbarkeit zu empfinden,
dadurch geht es uns sofort ein Stückchen besser!
Ich bin mir sicher, dass es gibt immer Gründe gibt, warum wir dankbar sein können!

Vielleicht kennst Du ja auch die Geschichte von dem weisen Mann, der gefragt wurde was denn sein
Geheimnis sei, dass er immer glücklich ist. Daraufhin antwortete er, sein Geheimnis ist seine Dankbarkeit,
selbst wenn ihm alles weh tut und nur der kleine Finger nicht, ist er dankbar für den heilen, kleinen Finger!

Lasst uns doch dem Beispiel folgen und wieder öfter bewusst dankbar sein, und damit auch glücklicher!

Von Herz zu Herz …
Sonja Elisabeth

 

Sonja Elisabeth Beck-Heinrich

MFL Coach

Welch ein genialer Plan!

Welch ein genialer Plan!

Liebe MFL- Freunde,
immer wieder zeige ich in meinen MFL- Coachings den Klienten auf, dass sie ein Individuum sind. Das klingt zunächst einmal recht banal, und doch ist das eine Sensation! Bei den über 7 Milliarden von Menschen, die auf der Erde leben, gibt es Dich nur ein einziges Mal!

Pause.     Diesen letzten Satz solltest Du wirken lassen.

Meine Klienten sind dann oft sehr erstaunt und sagen, so haben sie das noch gar nicht gesehen. Welch ein genialer Plan, der dahinter steht. Das macht Dich zu einem ganz besonderen Menschen. So wie es jeden einzelnen Menschen zu etwas Besonderem macht.

Was bedeutet das ?

Du hast die Möglichkeit Deine Einzigartigkeit zu leben, mit Deinen Gaben, die nur Du hast. Vergleiche Dich nicht mit anderen Menschen, denn sie sind nicht gleich! Es sind die Unterschiede, die uns einzigartig machen und zeigen, wie besonders wir sind.

Bleibe ganz bei Dir. Klar, kannst Du Dir überall Anregungen holen, mit offenen Augen durch die Welt gehen, und was zu Dir passt in Dein Leben lassen. Aber Du wirst alles, durch Deine Sichtweise, Charakter, Deine Gefühle, Dein Handeln auf Deine Art einmalig machen. Vielleicht erkennst Du jetzt schon, wie wertvoll Du bist.

Und zum Nachdenken und Hinspüren: Merkst Du, was sich da für eine Chance für den Weltfrieden auftut? Ein großer Schritt um mit allen Menschen in Frieden zu leben besteht darin, jeden Menschen nach seiner Individualität zu verstehen.

Sage ja, zu Deinem Platz hier auf der Erde, den du von Geburt aus hast. Leider lassen wir uns nur allzu oft in verschiedene Schubladen stecken. Da gehörst Du nicht hin!

Ich möchte Dich hiermit liebevoll auffordern, wieder auf Dich zu achten. Hinhören, was Dein Körper Dir sagt und anzeigt. Dir selbst zu vertrauen, zu Dir zu stehen, denn das macht Dich authentisch und so besonders. Liebe Dich so wie Du bist, eben einmalig auf der Erde.

Lebe nach Deiner Herzensmelodie, ganz egal ob Dein Lebenslied in Dur oder Moll erklingt, und tanze nicht nach den Noten anderer, sonst kommst du aus dem Takt. Du bist keine Laune der Natur, Du bist so gewollt , wie Du bist.     Welch ein genialer Plan !!!

Lieber einmaliger Mensch, sei von Herzen gegrüßt.

Herzliche Grüße,

Cosima Schreier
MFL- Coach

Wie MFL® mein Leben verändert hat – Bericht einer Teilnehmerin

Wie MFL® mein Leben verändert hat – Bericht einer Teilnehmerin

Vor MFL® hatte ich viele Jahre des Schmerzes, des Suchens, der Rastlosigkeit und der Depression hinter mir. Jedoch äußerlich, sah man mir dies nie an. Ich hatte alles unter Kontrolle, ich war alleinerziehend, leitete ein großes Gesundheitsstudio und half noch Freunden oder Partnern und tagtäglich setzte ich mein bestes Lächeln auf.
Bis mir das Leben einen totalen körperlichen und seelischen Zusammenbruch servierte. Endlich. Das war die Rechnung für jahrelanges Funktionieren, den Perfektionismus und die totale Selbstkontrolle. Nun war ich am Ende mit mir selbst, verzweifelt und lebensmüde. Ich begriff schon damals, ich hatte mich selbst verloren und verwandte meine gesamte Energie darauf, ein Konstrukt von einer lieben, artigen, angepassten Frau zu sein, der Wunschvorstellung meiner Eltern.
Meine echten Gefühle hatte ich schon in frühester Kindheit und Jugend, so gut wie es ging weggedrückt, um in einem Elternhaus mit psychischer und physischer Gewalt irgendwie existieren zu können. Die Stimme meines Vaters beherrschte noch nach 36 Jahren mein Gedankengut und meine Glaubenssätze.

Trotz äußerer privater und beruflicher Erfolge fühlte ich mich klein und wertlos und reagierte bei zwischenmenschlichen Konflikten oft innerlich wie eine Zehnjährige. Mein Ego war am Ruder und ich war gefangen im Schmerz, der Wut und dem Ego, was sich behaupten und Recht haben wollte.
Dann in der Auszeit nach meinem Burnout erhielt ich, aus meiner heutigen Sicht, das beste Werkzeug MFL®, auf dem Weg zurück zu mir, zu Gott und der Liebe.

In meiner ersten liebevollen MFL® Empowerment Week, komme ich gefühlt an den Boden meiner Seele und Gefühle und es dürfen sich mit den vielen Tränen soviele Dinge lösen und transformieren. Ich erfahre tiefe Freude und Traurigkeit im steten Wechsel und komme mir vor, als ob ich mächtig durchgeschüttelt werde und dabei immer wieder neue bzw. alte Anteile meiner Selbst, ja mein Wesenskern sich das erste mal zeigen darf. Ich lasse mich in diesen Tagen endlich zu 100% auf das Leben auf dieser Erde ein und beginne täglich die Erdungsmeditation auch zu leben.
Es werden mir so wunderbare Dinge gelesen, ich selbst lerne diese großartige Fähigkeit und mit Selbstheilungsprozessen die tiefsten verdrängten oder verschütteten Gefühlen Raum zu geben, zu fühlen und zu transformieren. Ich lerne mich energetisch abzugrenzen, zu schützen und zu reinigen und das Ego zu identifizieren. Täglich kommen neue alte Glaubenssätze in mein Bewusstsein und ich kann sie integrieren, auflösen und ins Positive umwandeln. Endlich darf ich alles fühlen.

Ich habe zurück zu meiner Freude, meiner inneren Wahrheit und dem Vertrauen dahinein gefunden.
Ab jetzt finde ich in der täglichen Erdung, Verbindung und Lesung meinen Frieden, viel Kraft und Freude.
Mein Selbstvertrauen, meine Selbstliebe und Weiblichkeit wachsen immer mehr und ich spüre ich bin auf einem WUNDERvollen Weg. Die Liebe zur Realität und die Leichtigkeit haben mir geholfen den Kampf aufzugeben und mich immer mehr dem Fluss des Lebens hinzugeben.
Durch MFL habe ich effektive Werkzeuge als großes Geschenk erhalten, die mir geholfen haben Härte und Schwere, Wut und Traurigkeit sowie Getriebenheit und Perfektionismus zu transformieren und Sanftheit und Leichtigkeit, Freude und Lebenslust sowie Entspannung und Gelassenheit in meinem Leben zu integrieren. Ich führe nun ein freies, erfülltes, glückliches, lebendiges, mit mir selbst und mit Gott und mit allem verbundenem, Leben. Die Vergebung war eine wichtige Entscheidung und ist ein wichtiger Prozess auf diesem Weg. Mein Opferbewusstsein hat sich in ein höheres Schöpferbewusstsein gewandelt.

Und die scheinbaren Schwierigkeiten und Probleme sehe ich jetzt als interessante Erfahrungen und Herausforderungen mit Wachstumspotenzial- Yeahrrr ☺
Durch MFL® habe ich auch zu meiner eigenen Berufung gefunden: Meine Freude zu teilen und meine Liebe und mein Licht in diese Welt zu bringen auf meine ganz eigene Art.

Mein Dank gilt heute dem Vater von MFL® Kurt Zyprian Hörmann, der diese Evolution des Bewusstseins vorangebracht hat, meiner großartigen Ausbilderin Corinna die mich mit ihrem liebevollen sanften Wesen berührt hat und all den wunderbaren einzigartigen Menschen, die ich bis heute in dieser MFL® Familie kennenlernen durfte.

Claudia L.

X
X