Nutze die Chance in jeder Herausforderung

von | 26. Mrz 2018

Heute möchte ich dich daran erinnern wie es ist, wenn das Leben dich herausfordert.

Sicherlich kennst du die Situation: Du begegnest einem neuen Problem und spürst in dir Gefühle wie „Das kann ich nicht schaffen.“, „Hierfür habe ich keine Kraft.“, oder „Ich bin nicht mehr Herr der Lage.“

Aber ein kleiner Teil in dir weiß: Probleme sind nicht da, um daran zu scheitern, zu resignieren oder gar daran zu zerbrechen. Du weißt, dass es eine Möglichkeit gibt daran zu wachsen und dich zu entwickeln.

Jetzt heißt es die Perspektive zu wechseln. Nimm das, was das Leben dir entgegenbringt an und schaue welche Blickrichtung es erfordert.
Was ist zu verändern?
Was gilt es zu lernen?
Worin besteht die Herausforderung?

Wenn du schwierige, herausfordernde Situationen in deinem Leben rückblickend betrachtest:
Was war es, das die Situation entspannt hat?
Ich bin mir sicher, dass du bestätigen kannst, dass es die veränderte Sichtweise, Denkweise bzw. die neue Perspektive war.

Schon Albert Einstein sagte: „Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen, durch die sie entstanden.“

Das heißt: Auf dem Weg auf dem das Problem entstand, geht es nicht weiter. Ich bin aufgefordert etwas zu verändern.
In diesem Moment stelle ich mir die Fragen:
Warum begegnet es mir?
Welchen Anteil in mir gilt es zu lösen?
Was habe ich zu lernen?
Was bedarf es, damit es sich verändert?
Was ist für mich loszulassen?

Hierfür ist das Morphische Feld und die Methode MFL® natürlich sehr hilfreich. So erhalte ich alle wichtigen Informationen und bringe sie dann ganz leicht in Heilung.

Allein der Perspektivwechsel, mich nicht mehr als Opfer des Problems zu sehen, sondern die Situation als Herausforderung des Lebens anzunehmen, bringt mich in eine neue Haltung. So habe ich eine neues Gefühl in mir und die Möglichkeit alles neu zu betrachten und zu verändern.
Nun bin ich wieder Schöpfer meines Lebens. Ich habe es selbst in der Hand aus welcher Perspektive ich das Problem betrachten möchte. Die Haltung selbst zu entscheiden und für mich zu verändern stärkt mich und lässt die Situation entspannen.
Ich entscheide mich in meiner Schöpferrolle zu stehen: der Schöpfer meines Denkens und Lebens.

Herzlichst,
Tanja

 

Tanja Berouti

MFL Coach

X
X