Unverzichtbare Selbstfürsorge

von | 1. Apr 2019

Du hörst dich selbst stöhnen und von deiner stressigen Woche berichten.
Punkt für Punkt arbeitest du deine To-do-Liste ab und fieberst auf den Moment hin, deine alltäglichen Dinge abgearbeitet zu haben.
Du bist im Hamsterrad deiner Alltagsaufgaben verstrickt, so dass dir der Raum für dich selbst, die Zeit im Hier und Jetzt zu sein, dich zu spüren und zu genießen, völlig abhanden gekommen ist.
Die Krux an der Geschichte ist, dass deine To-do-Liste nie ein Ende nimmt.
Kaum bist du bei deiner Liste unten angekommen, hat sich dein Terminkalender schon wieder mit neuen dringlichen Erledigungen gefüllt.
Somit ist der Tag X, an dem du endlich alles erledigt hast, an dem du dir endlich die Zeit für dich nehmen möchtest, nie für dich zu erreichen.
Was hier passiert:
Du erlaubst dir keinen Augenblick des Nichtstun, keinen Moment ohne Blick auf die Uhr, keinen bewussten, genussvollen Moment nur für dich. In deiner Ruhe, in deiner Freude. Du hetzt von Termin zu Termin und nimmst dich mit all deinen Bedürfnissen nicht mehr wahr.
Aber wie lange hältst du das durch?
Wann weist dich dein Körper in seine Schranken?
Dein Körper setzt Signale wie: Kopfdruck, schlaflose Nächte, Erschöpfungszustände…
Für dich selbst zu sorgen, hilft dir diese Sackgasse zu umgehen und dein Leben selbstbestimmt zu gestalten.
Zeit des „Nichtstun“, der „Seele baumeln lassen“, des „Genießens“ sind unabdingliche Pausen und der Inbegriff von gelebter Selbstfürsorge.
Selbstverständlich kannst du den alltäglichen Herausforderungen deines Alltags nicht davonlaufen. Aber wenn du für dich selbst sorgst und immer wieder bewusst in dich spürst und deine Bedürfnisse wahrnimmst und vor allem für wahr nimmst (befolgst), kannst du deinen Alltag bewusster, in deiner Mitte, in dir ruhend, und vor allem in Freude meistern.
Was dir hierbei hilfreich sein kann, wieder mehr bei dir zu sein und dich gegenüber den Anforderungen im Außen abzugrenzen, ist das einfache Wort: Nein!
Nutze ein „nein“ und befreie dich damit, die Forderungen im Außen zu erfüllen. Diese Selbstfürsorge bedeutet gleichzeitig ein „ja“ für dich, ein auf deine Bedürfnisse achten, ein für dich sorgen bzw. einzustehen.

Von Herz zu Herz, Tanja

 

Tanja Berouti

MFL Coach

X
X